Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   15.09.14 21:56
    Super geschrieben, Stübb
   19.09.14 19:44
    Super Blog! Gefällt mir
   19.09.14 19:44
    Super Blog! Gefällt mir
   19.09.14 19:44
    Super Blog! Gefällt mir
   27.09.14 23:26
    Wünsche ich dir auch!
   28.09.14 19:43
    Hallo Svenja....es schei



http://myblog.de/svenjaalleininamerika

Gratis bloggen bei
myblog.de





22.09.2014

Bevor ich jetzt irgendwas anderes erzähle.... ich hatte grad die Herausforderung meines Lebens!!! 19.40 Uhr: Ich komm erschöpft in mein süßes Häuschen, geh ins Bad, mach mich fertig, will aus dem Bad raus Richtung Bett, DOCH dedem... ne Spinne sitzt an der Wand... Eine eklige dicke schwarze Spinne mit dicken Beinen, deren Körper nen Durchmesser hatte, wie ne Fingerkuppe (kein Babyfinger!!!) Ich alter Spinnenhasser bekomm erstmal nen Schock und bleib steif im Bad stehen... was tun?? Zuhause rufe ich meine Mama oder hole den Staubsauger, aber hier kann ich schlecht die Gasteltern rufen und ob die sowas wie nen Staubsauger haben, weiß ich noch nichtmals... tatsächlich wurde hier noch nicht gesaugt seit ich hier bin, aber es ist nicht dreckig oder eklig oder so, also nix falsches denken jetzt ;-)
Um euch kurz darauf aufmerksam zu machen, meine Brüder sind Schuld daran, dass ich Panik vor Spinnen habe...
Naja auf jeden Fall konnte ich sie nicht töten, da sie zu fett war und ich Angst hatte da geht was schief, außerdem ist das ziemlich eklig! Die sicherste Methode war mir also die mit dem Glas und nem Blatt Papier.. Nach nem halben Herzinfarkt, hochrotem Kopf und kleinen Atemaussetzern habe ich es dann endlich geschafft sie in die Freiheit zu katapultieren.. Ihr glaubt gar nicht, was das für eine Erleichterung war, denn ich HASSE HASSE HASSE Spinnen!!!
Naja das war aber nicht das einzige, was an diesem Tag passiert ist (aber auf jeden Fall das schlimmste!!)
Heute Morgen hat der Tag wie immer begonnen mit Frühstück machen etc und in meiner 2. Pause (gegen 13 Uhr) habe ich mich auf meine eigene Veranda in die Sonne gesetzt und etwas Musik gehört.. Kaum 30 Minuten draußen und trotz Sonnencreme, habe ich tatsächlich ein bisschen Sonnenbrand an den Schienbeinen..
Ach vorher habe ich das erste Mal alleine versucht den kleinen zum Mittagsschlaf zu bringen (Mittagsschlaf, oder hier Nap, bedeutet nicht, dass er schlafen muss, sondern er soll sich einfach nur ausruhen und vorher wird zusammen ein Buch gelesen). Die Mutter hat ihm gesagt, dass ich heute mit ihm hochgehe, da sie auch Ruhe braucht etc, sie war aber direkt im Zimmer nebenan... Er hat da schon Theater gemacht und wollte das und als die Mutter dann einfach die Tür zugemacht hatte, war das Geschrei richtig groß... Ich bin einfach schonmal in sein Zimmer gegangen (Er lag im Flur auf dem Boden) und habe gesagt, dass ich mir jetzt die Bücher angucke und wenn er möchte kann er ja nachkommen... Mit verschiedenen Lockmitteln habe ichs versucht, aber nix hat geholfen.. Er lag weiter da und hat Theater gemacht und meinte er will nicht dass ich das mache.. Also schlug ich vor, dass ich gehe und er alleine die Bücher guckt, aber auch das war natürlich nicht richtig... Der Terz wurde immer größer und nach 5 Minuten ist die Mutter dann wieder rausgekommen und hat ein Machtwort gesprochen und er musste dann alleine im Zimmer sein (ohne Geschichte!). Schade, dass es nicht geklappt hat, aber es ist auch nicht einfach, wenn die Mutter im Haus ist, natürlich wollen die Kinder die erste Zeit nur die Eltern... Zum Glück wissen die Eltern das aber und sagen auch immer, dass es nicht leicht für mich ist, wenn die auch immer da rumschwirren und alles... Naja nachmittags hat James sich dann bei mir entschuldigt und mich gedrückt und meinte wir versuchen es morgen nochmal... ich bin mal gespannt.. aber ich bin auf keinen Fall enttäuscht oder so darüber, weil ich ja auch noch "fremd" für die Kinder bin und was Schlafen und so, da müssen die sich ja auch erstmal dran gewöhnen... Nachmittags bis Abends haben James und ich auf jeden Fall die ganze Zeit zusammen gespielt, Feuerwehrautos gemalt, Lego gespielt usw...
Der Vater hat sich in der Zeit darum gekümmert, wie es mit dem Führerschein hier aussieht, denn anscheinend brauche ich den Amerikanischen und der Internationale reicht wohl nicht aus... Das ist aber soweit auch geklärt, der Vater (Taylor) musste ein paar Fragen beantworten, ´wobei ich ihm natürlich helfen musste, weil es ja um mich ging und jetzt kann ich dann irgendwann irgendne Prüfung machen.. aber ich glaube sogar nur die Theorie... Am Telefon musste er Fragen beantworten, wie z.B. seit wann ich den  Führerschein habe, ob ich Unfälle hatte, ob ich schon unter Alkohol gefahren bin und wie oft ich schon geblitzt wurde... er fragte mich das dann immer leise am Telefon und bei den Blitzern habe ich dann mal 5 gesagt (kann auch sein, dass es 6 oder7 waren) aber wollte nicht ganz als Raserin darstehen, aber als ich 5 sagte guckte er mich nur mit großen Augen und offenem Mund an und flüsterte nochmal "FIVE????" Er war wohl erstaunt und fragte nach dem Telefonat noch einmal nach, aber ich erklärte ihm dann, dass es in Deutschland keine Seltenheit ist und dass es meistens nur so 7 km/h (vielleicht ein bisschen mehr) und das ich immer nur um die 10-20€ (oder 25) zahlen musste... Er erklärte mir dann, dass hier in den USA zwar die Toleranzgrenze etwas höher gesetzt ist, aber wenn man denn dann geblitzt wird, wird es wohl richtig teuer, nämlich so um die 200-300$.. Das Risiko möchte ich wohl nicht eingehen, schon gar nicht mit nem fremden Auto!!
Am Abend machte er dann nochmal nen Witz darüber, als Jenni (die Hostmum) fragte, ob ich denn jetzt erstmal hier fahren darf (darf ich wohl..) er sagte "yes... DRIVE!! NOT SPEED!!" und rempelte mich dabei leicht an, sodass ich auch merkte, dass er mich verarscht.. Jaja.. ist schon ein lustiger der Taylor :-D
23.9.14 06:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung